8. Juli 2017

Dreh dich nicht um - Jennifer L. Armentrout

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.05.2014
Aktuelle Ausgabe : 10.04.2017
Verlag : Heyne
ISBN: 9783453412897
Flexibler Einband 384 Seiten
Sprache: Deutsch

Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …
Quelle: Lovelybooks




Meine Meinung

 

Dieses Buch hat mich sehr erstaunt, weil ich nicht gedacht hätte, dass es mich so fesseln und irgendwie auch berühren könnte. Doch genau das hat es.

Hier in dem Buch ist wunderbar beschrieben, wie sich Menschen ändern können, sei es auch bei Samantha durch ihr Gedächtnisverlust. Denn zuvor war sie ein echtes Miststück.
An diesem Buch mag ich sehr, dass sie selber erkennt, wie schlecht sie vorher ihre angeblichen "Freunde" behandelt hatte und als sie selber ebenfalls so behandelt wird, merkt das dies echt nicht witzig ist. Ich mag die aufbauende Liebesgeschichte zwischen ihrem ehemaligen Mobbing Opfer Carson und Samantha die nach dem Gedächtnisverlust nicht verstehen kann, wieso sie ihn gehasst hatte.

Neben den ganzen Freundes- und Liebesdramen gibt es auch immer noch herauszufinden was mit Cassie passiert ist. Es ist super spannend mitzuraten und gegen Ende hin völlig erstaunt zu sein über die plötzliche Wendung.

An dem Buch finde ich das Ende ziemlich negativ. Die Geschichte über Cassie und ihr verschwinden zieht sich über das gesamte Buch und das Ende wird ca. auf den letzten 10 Seiten gelüftet. Das finde ich etwas schnell und unrealistisch. Ausserdem kommt mir das Ende dann doch etwas fantasielos vor.


Fazit

 

Wenn man mehrere Bücher dieser Autorin liest (und das habe ich), dann ist dieses Buch etwas ziemlich spezielles, worüber sie sonst nie schreibt. Trotz dem enttäuschenden Ende hat mich das Buch ziemlich gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen.



Kommentare:

  1. Ohh dieses Buch klingt ja wirklich super interessant.
    Danke für deine Rezension!

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rina
      Ja, es ist sehr empfehlenswert!
      Bitte bitte, immer gerne... :)

      Löschen